Über uns

Über uns

Ob Sie geschäftlich in Delmenhorst oder Umgebung zu tun haben oder einen Kurzurlaub planen, genießen Sie bei uns eine Unterkunft in freundlicher Umgebung. Erleben Sie Ihren Aufenthalt in einer familiären Atmosphäre, Ruhe und Gelassenheit.logo_640

Das Gut Hasport liegt direkt zwischen Bremen und Delmenhorst, verkehrsgünstig zur A1 und A28. Trotz der Nähe zur Autobahn,  liegt das Gut Hasport ruhig und wunderschön gelegen am Delmenhorster Hasport See inmitten von Wald und Naturschutzgebiet.

Die Tradition des Gut Hasport geht zurück bis 1780 und lässt sich unterhalb dieser Zeilen in einer chronologischen Auflistung genauer studieren.

Wir, Familie Kotsias, übernahmen im November 2015 die Geschäfte des Hotels und des angrenzenden Kosmetikstudios.  Wir möchten die lange Tradition bewahren und mit gezielten Umbau – bzw. Moderniesierungsmaßnahmen einen noch höheren Komfort für unsere Gäste gewährleisten.

Unsere Geschichte

2015
Verpachtung an Familie Kotsias
Im November 2015 übernimmt Familie Kotsias den Hotelbetrieb und startet mit umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen ins Jahr 2016.
1987
Gebäude geht in Flammen auf
Das reetgedeckte Gebäude wurde 1987 ein Raub der Flammen und 1988 durch einen Neubau ersetzt. Dieser beherbergt bis heute das Hotel Gut Hasport.
1967
Verkauf an Familie Jaekel
Das 1780 gebaute Gutshaus Hasport wurde von der Stadt 1967 an Familie Jaekel verkauft und zum Restaurant umgestaltet.
1950
Wohnungsbau beginnt
Nach 1950 dienten weite Flächen dem Bau von Miet- und Eigentumswohnungen. In den 60er Jahren nahm der Wohnungsbau einen so großen Umfang an, dass in Hasport ein neues Stadtviertel entstand.
1934
Erste Siedlungen entstehen
1934 entstand die erste Kleinsiedlung östlich vom Bahnhof Annenheide.Ihr folgten schon bald andere Siedlungen
1933
Gemeindewechsel
Hasport wurde 1933 von der Gemeinde Hasbergen nach Delmenhorst umgemeindet. Die Stadt hatte auf dem dortigen Gutsgelände eigenes Bauland.
1909
Verkauf an Stadt Delmenhorst
Gustav Hinrich Pundt hatte leider keine Kinder und verkaufte das Gut 1909 an die Stadt Delmenhorst.
1898
Erbe an Sohn Gustav
1898 wird es an den Sohn von Johann Heinrich Pundt vererbt, sein Name war Gustav Hinrich Pundt.
1838
Erbe an jüngsten Sohn
1838 erbte der jüngste Sohn Johann Heinrich Pundt das Gut Hasport
1808
Inhaberwechsel auf Ehemann
Inhaberwechsel 1808 auf ihren Ehemann Martin Pundt.
1789
Inhaberwechsel Enkeltochter
Das Gut Hasport ging dann auf die Enkeltochter Grete Thöhle im Jahre 1789 über.
1780
Feuer im Nebengebäude
1780 brannte das kleinere Nebengebäude ab. Es wurde im selben Jahr wieder aufgebaut mit der Inschrift über der Eingangstür:“ Gott bewahr dies Haus vor aller Gefahr, Not und Brand und segne mit milder Hand – Christian Heinrich Thöle und Wubbecke Margareta Thölen anno 1780, den 13 Junius.